Hygiene der Zahnbürste – CoronaZeit

Im Rahmen der Aktionen zur Verhinderung der Verbreitung von Covid-19 sollten Sie auch Maßnahmen für die Hygiene Ihrer Zahnbürsten zu Hause ergreifen.

Die Hygiene der Zahnbürste in Corona-Zeiten

 

In der Covid-19 Zeit ist es besonders wichtig, nochmals die gesundheitlichen Informationen der häuslichen Zahnpflege verstärkt darzustellen.

Nur so können wir auch in diesem Bereich die Ausbreitung der Infektion verhindern. In diesem Sinne empfehlen wir die Zahnbürsten zu Hause nicht nur regelmäßig zu erneuern, sondern zwischendrin auch mal zu desinfizieren.

 

Die Hygiene der Zahnbürste ist wichtiger denn je geworden, gerade jetzt in der Covid-19 Pandemiezeit.

Mythos: Zahnbürste wechseln, wenn die Borsten abstehen.
Richtig ist, die Zahnbürste rechtzeitig zu wechseln. Bei verbogenen Borsten lässt die Reinigungswirkung deutlich nach. In der Regel sollte die Zahnbürste nach drei Monaten gewechselt werden. Manchmal kann auch ein früherer Wechsel sinnvoll sein. (c) Initiative proDente e.V.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie sicher gehen wollen:

In diesem Sinne wurde empfohlen, die Mundhygieneartikel der Familienmitglieder getrennt voneinander – also nicht im selben Glas – zu platzieren.

Wenn erhöhte Gefahr besteht, dann sollte ebenfalls auch die gemeinsame Benutzung der Zahnpasta vermieden werden.

Vor der häuslichen Zahnreinigung ist es wichtig, die Hände gründlich zu waschen. Nur so können Sie verhindern, dass sich die auf der Haut angesammelte krankmachende Keime, speziell die Covid-19 Viren über Ihre Mundhöhle möglichst nicht in den Körper gelangen.

Die Zahnbürste sollte aufrecht stehend an der Luft trocknen. Es empfiehlt sich generell zwei Zahnbürsten zu haben. Eine für morgens und eine Zahnbürste für abends. Denn erst nach 24h sind die Keime in den Borsten bei korrekter Aufbewahrung ausgetrocknet.

Mindestens alle drei Monate sollte ihre alte durch eine neue Zahnbürste ersetzt werden. Aber: Verlieren die Borsten schon vorher ihre Struktur, dann muss diese unbedingt früher ausgewechselt werden. Grund ist, dass bei krummen Borsten die Ansammlung von Keimen bleibt. Mit anderen Worten: Sie würden ansonsten die Keime von der Bürste permanent immer wieder in Ihre Mundhöhle einbringen.

Bei Symptomen, die mit Covid-19 in Verdacht stehen oder wenn ein Positiv bereits bestätigt wurde, wird empfohlen:

Die Bürste nach jeder Anwendung zu desinfizieren. Zu diesem Zweck sollte eine Mundspüllösung verwendet werden, welches Cetylperimidinium enthält. In Spanien heißt der Wirkstoff „CCP (Cetil Perimidinium)“. Alternativ können Sie die Zahnbürste auch in Wasser mit Natriumhypochlorit desinfizieren.

Es gibt für die desinfizierende Wirkung noch keine wissenschaftliche Erkenntnisse. Es ist aber eine dringende Empfehlung. Diesen Desinfektionsprozess haben wir auch schon immer unseren Patienten bei jeder üblichen Grippe / Erkältung dringend angeraten.

Was Sie aber auf jeden Fall tun sollten, ist die Zahnbürste SOFORT nach Auskurieren der Covid-19 Erkrankung die Zahnbürste zu wechseln.

Wenn der infektiöse Prozess vorbei ist, sollte die Zahnbürste SOFORT ausgetauscht werden.

Teile deine Gedanken

*